Loading…
Presserecht für die journalistische Praxis

nr-Fachkonferenz 20./21. März 2015
Mediencampus Villa Ida der Medienstiftung der Sparkasse Leipzig

Anmeldung unter nrch.de/presserecht
 
avatar for Ludwig Kendzia

Ludwig Kendzia

MDR Thüringen
Rechercheabteilung
Ludwig Kendzia, 1971 in Heiligenstadt geboren, lebt seit 1980 in Erfurt und ist dort zur Schule gegangen. Nach der Wende studierte er an der Friedrich-Schiller-Universität Jena Politikwissenschaften und Soziologie. 2003 stieg er in die Nachrichtenredaktion von Antenne Thüringen ein und leitete sie bis 2009, arbeitete zudem als Landespolitikkorrespondent. 2009 wechselte er zum MDR Thüringen. Dort ist er in u.a. in der Nachrichtenredaktion  des Hörfunks tätig und arbeitet für die Content-Rechercheredaktion. Außerdem wirkte er in der Vergangenheit immer wieder auch an Reportagen über Extremismus, Polizei und Nachrichtendienste für das MDR-Fernsehen mit. Kendzia arbeitet auch in diesen Bereichen u.a. für den SWR, den Bayrischen Rundfunk oder den WDR. Er recherchiert vor allem in den Themenfeldern Innere Sicherheit, Rechtsextremismus, Salafismus, Organisierte Kriminalität, Polizei und Nachrichtendienste. 2012 bekam er, gemeinsam mit drei MDR-Kollegen, für die Recherchen über den „Nationalsozialistischen Untergrund“ (NSU) und seine Entstehung in Thüringen den Thüringer Journalistenpreis.